Kontakt

Zahnerhalt hat für uns oberste Priorität.

Funktionstherapie – CMD

Bei unerklärlichen Kopf- oder Rückenschmerzen fragen sich manche Patienten, ob diese etwas mit den Zähnen oder dem Kiefergelenk zu tun haben könnten. Das ist durchaus möglich, denn das „Kausystem“ des Menschen ist über Muskeln, Sehnen und Nervenbahnen mit dem gesamten Bewegungsapparat verbunden.

Insgesamt sind in diesem Zusammenhang viele Symptome möglich: zum Beispiel Kieferknacken, eine eingeschränkte Mundöffnung, Schmerzen im Kiefer- bzw. Gesichtsbereich, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen sowie Ohrgeräusche (Tinnitus). Das gesamte Beschwerdebild wird als Funktionsstörung oder Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.

Funktionstherapie – CMD

Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten

Um die Ursache einer solchen Störung zu finden, ist eine präzise Untersuchung (eine Manuelle und/oder Instrumentelle Funktionsanalyse) erforderlich.

Die anschließende zielgerichtete Behandlung erfolgt dann zum Beispiel durch eine Schienentherapie (mit Knirsch-, Aufbiss oder Positionierungsschienen) zur Entspannung oder zur Korrektur der „Bisslage“. Alternativ kann die Anpassung von nicht exakt „passenden“ Füllungen und Zahnersatz nötig sein.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Gegebenenfalls arbeiten wir bei der Behandlung mit einem Physiotherapeuten zusammen, denn bei einer CMD ist mitunter der gesamte Bewegungsapparat betroffen.

Menü

089 7608623